Rallye-Team-Schmitt - News '15
  Home
  Das Team
  Galerie
  News '17
  News '16
  News '15
  News '14
  News `13
  News `12
  News `11
  News `10
  Aktion "dicke Backen `2013"
  Motor & Getriebebau 2016
  Motorbau 2012 Teil I und Teil II (ab Ende 2012 + 2013)
  Motorumbau 2009 + 2010
  Andere Fahrzeuge
  "Reiseberichte"
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
30.05.15

Laaaange ist es her, dass am Rallye-E was geschehen ist. Seit dem Kauf des Winnebago´s, hatte ich seit Juli 2014 keine Zeit mehr für den Rallye-E und musste ihn mit seinem Getriebeschaden stehen lassen und das Hobby Rallye sozusagen Parken.
Am Samstag kam nun die Antriebseinheit komplett aus dem Versteck. In den letzten 17 Jahren schon so oft gesehen - trotzdem immer wieder ein schlechter Anblick ... aber ohne diesen, kein neuer Anfang:

Die Antriebswellen sind in der Vorderachse eingesteckt und mit Gurten fixiert - so bleibt das gute Stück rollbar.

Aus Neugier habe ich den Gangradsatz mal aus seinem Gehäuse gezogen und siehe da:

Karies in reinster Form

So kann nun gleich der Motor ebenso eine Revision erfahren und ich kann überlegen, wie es mit dem Dog Ring Getriebe weiter geht. Bis dahin zeigt die Vorderachse mal ihr "Safarifahrwerk"



24.10.15

Die langen 1,5Jahre "Winnebagoauferstehungsphase" mit seiner Restaurierung nähert sich dem Ende und die Restarbeiten sind langsam überschaubar. Diese werden nun "nebenbei" ausgeführt.
In den Fokus kommt jetzt der lange vernachlässigte Rallye-E. Die Vorbereitungen fangen nun an, denn wir wollen 2016 wieder im Motorsportgeschehen eingreifen.

Aus dem sich leerenden Lager wurde das letzte F16 Opel Getriebe entnommen:


Die Getriebeglocke und diverse "Kleinteile" werden im Rallye-E einzug halten. Damit man(n) damit überhaupt arbeiten kann, habe ich schon mal mit einer groben Vorreinigung angefangen:


Das lädierte Qaufe wird Revidiert aber nicht mehr im Rallye-E eingesetzt. Das wird wo anders wieder gute Zwecke erfüllen. Einzigst die Torsensperre wird wieder eingepaßt und im Rallye-E weiter ihren Dienst tun. Was nun genau verbaut wird, wird noch nicht verraten.

Das kleine Triebwerk bekommt ebenfalls seine Aufmerksamkeit. Eine Revidierung und kleine Veränderungen, werden auch hier Einzug halten. Zumindest die Spuren lassen erkennen, weshalb wir im letzten Jahr mit einem Überdruck im Kühlkreislauf zu kämpfen hatten:



22.11.15
Das neue Getriebe ist schon mal angekommen. Einen kleinen Einblick gönne ich jedem:


Leider muß die Probefahrt noch etwas warten, da der Motor noch komplett zerlegt ist.

Hier waren schon 38910 Besucher (83941 Hits) auf dieser Seite
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"