Rallye-Team-Schmitt - News `13
  Home
  Das Team
  Galerie
  News '17
  News '16
  News '15
  News '14
  News `13
  News `12
  News `11
  News `10
  Aktion "dicke Backen `2013"
  Motor & Getriebebau 2016
  Motorbau 2012 Teil I und Teil II (ab Ende 2012 + 2013)
  Motorumbau 2009 + 2010
  Andere Fahrzeuge
  "Reiseberichte"
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum

Momentan gliedern sich die News `13 in zwei Hauptteile auf, die in sich auch sehr Aufwändig sind. Diese alle in einem Jahresüberblick zusammenzufassen, erscheint mir ein wenig Unübersichtlich. Deswegen wird es hier wohl erst losgehen, wenn der "Motorbau 2012 / 2013"
rallye-team-schmitt.de.tl/Motorbau-2012-Teil-I-und-Teil-II--k1-ab-Ende-2012-%2B-2013-k2-.htm

und die "Aktion dicke Backen"
rallye-team-schmitt.de.tl/Aktion--g-dicke-Backen--gr-2013-g---gr-13.htm
abgeschlossen sind.
Einfach die Links oder auch links anklicken und durchstöbern

07.03.2013
Sodele, nun ist es entschieden, wo es weiter geht :-) heute ist ein schönes Puzzelspiel für erwachsene Schlosser eingetroffen. Da es nur indirekt was mit dem Motorbau zu tun hat, kommt es also hier zu den News`13. Was es mit dem Inhalt des Kartons auf sich hat, wird später aufgelöst


11.03.2013
Alle Arbeiten an der Karosse sind nun abgeschlossen und der E kam zurück auf die Hebebühne. Ab sofort geht es am Unterboden und im Motorraum weiter. Durch den Stellungswechsel hatte ich auch mal das Werk aus größerer Entfernung vor Augen ... gefällt mir immer mehr :-)





16.03.2013

Die Rohmontage der Einzelteile für den neuen Fächerkrümmer hat heute begonnen. Ich hab nen "Dummymotor" eingebaut und die Einzelteile aus dem Karton entnommen und dem Auto wohlgeordnet zugeführt Mit leichten Anpassungsarbeiten der Rohrbögen, komplette Abänderungen der Y-Stücker, viel Schweiß und Kaffee sind die Einzelteile nun da, wo sie hingehören und ich es mir vorstellte


Als nächstes wird alles wieder ausgebaut, die Heftpunkte verschliffen und mit WIG komplett verschweißt.


18.03.2013

Nach dem Ausbauen des Krümmers, habe ich erschreckenderweise festgestellt, das es die Mühe kaum wert war ... sind kaum Unterschiede zum alten Krümmer feststellbar


13.02.2013

Die ersten Beschriftungen kommen nun auf das Auto und gaaaanz wichtig ... ne klare Aussage



26.04.2013
Das Design steht








02.06.2013
Die Taxifahrten (ca. 60-70WP KM) in Grenderich verliefen reibungslos, bis es den Schaltturm innerlich zeriss. Das Quaifgetriebe forderte damit zum ersten Mal seinen Tribut:



17.06.2013
Nachbericht zur Hombachtal Rallye:
Zu 80% bin ich bis zur fünften Wertungsprüfung zufrieden. Da lagen wir noch gesund auf dem 3. Platz in der Klasse. In der WP 6 hatten wir leider den Verlust des Keilriemens zu beklagen. Noch während die Prüfung lief, legten wir einen neuen Riemen auf ... aber der Kadett verweigerte seinen Dienst. Dies tut er bis dato noch :cursing: Ich habe heute bereits alle Sicherungen geprüft, die Relais untereinander getauscht, KW Sensor getauscht ... nix tut sich :cursing: :cursing: Einzigst der Anlasser dreht sauber seine Runden. Nun hab ich mal neue Relais und den KW Sensor aus Verdacht bestellt. Morgen sehe ich mir mal die Spritversorgung genauer an und warte auf die Neuteile.


18.06.2013
Fehlerquellen:
Der fehlende Keilriemen hatte zu einer Unterspannung geführt. Da wir ja noch auf der WP einen neuen Riemen auflegten, halfen uns die Streckenposten, indem sie uns überbrückten. Allerdings sprang der Kadett nicht mehr an und "soff" ab ... Fehler 1
Der verlorene Keilriemen hat wohl den Kurbelwellensensor beschädigt (oder es war Zufall), dieser verweigerte ab 70°C Motortemperatur seinen Dienst ... Fehler 2
Wärend nun die vorherigen Fehler entdeckt und behoben wurden, entdeckte ich, das das Thermostatgehäuse einen minimalen Riß aufwies. Da "schwitzte" die Kühlflüssigkeit langsam aber beharrlich raus ... Fehler 3


31.08.13 + 01.09.13
Nach fast 8 Wochen Abstinenz vom aktiven Motorsport, habe ich kurzfristig entschlossen, am Bergrennen in Klotten teilzunehmen.War mal wieder ein Geiles aber auch lehrreiches Wochenende


Bei den Läufen am Samstag hat mich mein Photografisches Gedächtnis
komplett im Stich gelassen und ich fuhr die 2KM Strecke wohl wie in
einem schlechten Film. Jede Kurve kam mir komplett unbekannt vor aber mit 1:21:81 kam ich zumindest als 11ter von 12 heil ins Ziel.


Bei den gestrigen Läufen kam mein Hirn wieder zurück und ich konnte den
Kadett voll ausreizen. Damit ging ich mit 1:20:66 und als 11ter von 15
ins Ziel.

Damit bin ich zwar immer noch nicht ganz zufrieden,
aber mit abgefahrenen 14" Toyo R888 (vollkommen überfordert) und einem
Safariefahrwerk ist einfach nicht mehr viel rauszuholen. Der
Klassensieger fährt mit 9 Sekunden Vorsprung (auf 2 KM!!) ins Ziel ...
mit einem Uno, der Top für den Berg aufgebaut ist.

Wenigstens
den 1. Trainingslauf vom Samstag hat die neue GoPro zugelassen.
Anschließend versagte der Mensch oder die Technik - genaueres wird sich
noch rausstellen ;( :P

Bilder vom Wochenende findet man hier:
rallye-team-schmitt.de.tl/Bilder-2013.htm

Ein Kurzvideo hier:
rallye-team-schmitt.de.tl/Videos-2013.htm


25.09.10

Genug "Berg" für dieses Jahr. Jetzt gehts mal wieder mit "Rallye" weiter. Am 12.10.13 ist die www.Rallye-Siegerland-Wsterwald.de ... 97% Schotteranteil -> da fahren wir doch glatt mit :thumbsup:
Die ersten Vorbereitungen fingen heute an. Zuerst ne komplette Durchsicht, dann größere Schmutzlappen angebracht und die "Schottersliks" sind auch schon montiert :D


02.10.13
Neues Werkzeug in der Werkstatt und so ging "Tuning" gestern mal anders. Nicht schneller durch mehr Motorleistung, sondern mit anderen Bremsen ist angesagt.


Teil I habe ich gerade vollendet:
Von einem einfachen 16V BKV, mit 22er HBZ ... auf einen DBKV mit 25er HBZ - mal gespannt, wie sich das äußert.



Bei der Rallye Siegerland Westerwald (am 12.10.2013) fielen wir leider auf der letzten WP aus. Ein tiefes Schlagloch (bei 97% Schotter nichts verwunderliches) hat uns die Spur ins Unfahrbare verstellt. Nach einer unermüdlichen Fehlersuche in der Werkstatt, fand ich dann später raus, das die Radnabe auf der Vorderachse nur mit der Stoßdämpferpatrone verpreßt ist. Selbst mit 22 jahren "E-Kadett" Erfahrung, kam es mir nie in den Sinn, hier verstärkt darauf zu achten. Die Verpressung hatte sich gelockert und sich um etwa 8mm (!!!) verdreht.
Hier zwei Aufnahmen der betreffenden (Serien) Stelle:




DAS wird nun komplett geändert und sollte nie mehr einen Ausfallgrund ergeben!

26.11.13
Heute fand ich etwas Zeit, um die komplette Vorderachse auszubauen um diese auf der Werkbank zu zerlegen.
Danach wurde das erste Federbein grob gereinigt und von der Farbe befreit.


Danach wurde der Flansch verschweißt und mit einem halbiertem Rundrohr verstärkt.



www.rallye-magazin.de/rallyes/nat/nachrichten/news-detail/d/2013/12/12/dmsb-stufenplan-fuer-die-gruppe-h-bis-2017/index.html


27.12.13
Die aktion "Federbeinverstärkung" hat heute seinen Abschluß gefunden. Die Federbeine sind jetzt komplett verstärkt und frisch lackiert:


Hier waren schon 38460 Besucher (82576 Hits) auf dieser Seite
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"