Rallye-Team-Schmitt - Aktion "dicke Backen `2013"
  Home
  Das Team
  Galerie
  News '17
  News '16
  News '15
  News '14
  News `13
  News `12
  News `11
  News `10
  Aktion "dicke Backen `2013"
  Motor & Getriebebau 2016
  Motorbau 2012 Teil I und Teil II (ab Ende 2012 + 2013)
  Motorumbau 2009 + 2010
  Andere Fahrzeuge
  "Reiseberichte"
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
                                                Aktion dicke Backen :-)

06.01.2013
Bei der Veranstaltung "Fränkische Schweiz" hat sich gezeigt, das die Radhäuser die 17" Räder nicht aufnehmen können. Da ich schon immer einen Kadett-E "Irmscher Breitbau" haben wollte, es diesen aber einfach nicht mehr auf dem Markt gibt, baue ich ihn nun selbst - aus Blech.

Am Anfang mal alles so montieren, wie es soll und den Abstand ausmessen, der benötigt wird:


Kartonageschablonen anfertigen:


Kotflügel am Schnitt markieren und ausschneiden:


Die Schablonen auf 1,5mm Stahlblech übertragen / anpassen und verheften:


Ausgeschnittener Kotflügel wieder ausrichten und ebenfalls verheften:


Rundherum verheften natürlich:


Vordere Lücke mit einem 1mm Blech verschließen:


Sieht dann so aus:


Mal die Heftpunkte beischleifen:


Nachdem dann die beiden Kotflügel komplett von innen verschweißt wurden, sieht das dann so aus:


Erster und grober Ausschnitt im Seitenteil:


Der endgültige Ausschnitt:


Stahlbleche und Konturbleche angeheftet:


Heckblech:


10.01.
Die Seitenwand ist nun auch mal angepasst und verheftet:


Schöne "dicke Backen":


Auch gibt es nen schönen "Hintern":


Von Vorne gesehen:


Und mal beide Backen zusammen:


19.01.13
Die groben Blecharbeiten haben nun ein Ende gefunden. Die Beifahrerseite ist jetzt auch komplett umgebaut und eine hübsche Lösung für den Tankeinfüllstutzen gefunden.

Frontansicht:


Heckansicht:


03.02.13

Nun geht es so langsam ans "aufhübschen" und auch das Auge kann jetzt leichter mit der einheitlichen Farbe was anfangen :-)

Nachdem alle 4 Backen mit Alufaserspachtel vorgespachtelt und geschliffen wurden, kommt nun der Feinspachtel großzügig zum Einsatz.

"Aluspachtelansicht":


Dick aufgetragen:


Auch hier:


Sieht dann nach der Bearbeitung dann so aus:


.... nur noch ein dünner Überzug, mit aalglatter Oberfläche und bereit für den Spritzspachtel :-)



07.02.2013

Die kompletten Fahrzeugseiten sind jetzt komplett entlackt, damit ein neuer Lackaufbau erfolgen kann.
Dabei fiel mir auf, das Opel ja ach so bekannt für sein "Opelgold" ist. Auch durch diverse Foren wird gerade der Kadett-E als "Rostschüssel" abgetan. kann ich nicht nachvollziehen. An diesen Stellen werden fast ganze Autos neu eingeschweißt - liegt das daran, das "Show & Shine" Autos todgepflegt werden? Nemmt eure Karren und fahrt mal gepflegt durch Feld-, Wald- und Schotterwege

A-Säule zum Schweller:


B-Säule zum Schweller:


Unterhalb der Heckleuchte:


Weil ich ja die kompletten Seiten in neuem Lack haben will, müssen natürlich auch die Türen neu Lackiert werden :-( Da ich aber mal absolut keine Lust auf die Schleiferei habe, hab ich einfach zwei neue aus dem Lager geholt und sie für den Motorsport "bearbeitet".

Hier ein schöner Vergleich:



09.02.2013
Da nun alles komplett verschliffen ist, wird nun abgeklebt und der Spritzspachtel aufgetragen:






Und die aufgetragene Spritzspachtel sieht dann so aus ... und die gleichmäßige Farbe tut dem Auge auch mal ganz gut :-)





16.02.13
Die letzten, abschließenden Vorbereitungen laufen. Der Spritzspachtel ist jetzt auch geschliffen (zum Glück hört das Schleifen jetzt langsam auf :-) ), alles fühlt sich extrem glatt an und die Abdeckfolie ist bereits für das Lackieren umgearbeitet.





19.02.2013
Nun ist auch die letzte Stelle an der blanken Karosse sauber und glatt geschliffen (zum Glück - schleifen nervt) und hab mal angefangen, sowas wie ne Art Lackierkabine zu bauen.


23.02.2013

Die "Schwarzarbeit" hat begonnen :-)
Nachdem der schwarzmatte Haftgrund auflackiert war, wurde dieser mit 600er Schleifpad "geköpft", alle Teile entstaubt und es wurde Lackiert :-) :-)

Kotflügel:


Türen:


Beifahrerseite:


Beifahrerseite im Detail:


Fahrerseite - von vorne gesehen:


Fahrerseite:



25.02.2013
Der Lack ist sauber durchgetrocknet und ich habe mit der Vormontage der Teile begonnen.
Fahrerseite:


Beifahrerseite:


Da ich es kaum noch abwarten konnte, hab ich die Endmontage auch direkt durchgezogen :-) Hier ein paar Impressionen vom Ergebnis:








Hier nochmal einen besonderen Dank an C.J und K.S.
Ohne die Hilfe dieser zwei Freunde, die mir mit Rat und Tat zur Seite standen, wäre dieser Umbau nicht so schnell und Professionell abgelaufen.


Das war es dann wohl, mit diesem Kapitel. Hier mache ich den Bereich nun zu und weiter geht es entweder hier:
rallye-team-schmitt.de.tl/News--gr-13.htm

oder evtl. auch hier:
rallye-team-schmitt.de.tl/Motorbau-2012-Teil-I-und-Teil-II--k1-ab-Ende-2012-%2B-2013-k2-.htm

... bin selbst mal gespannt, wo es weiter geht


Hier waren schon 38460 Besucher (82595 Hits) auf dieser Seite
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"